Internatsaufenthalt in England, Wales und Schottland

Wie man sich auch abroad 
[əˈbrɔ:d] wie Zuhause fühlt

Wir haben nicht nur ein geschultes Auge, sondern auch ein offenes Ohr, wenn es um die Wahl des passenden Internats geht. Um die besten schulischen Rahmenbedingungen für Ihr Kind stecken zu können, beraten wir Sie intensiv und umfassend. Gerne auch im Raum Vorarlberg in einem persönlichen Gespräch bei Ihnen vor Ort.
Denn oft ergeben sich hierbei weitere Fragen, die wir gemeinsam klären können – ganz gleich, ob es sich dabei um die optimale Fächerkombination oder das vegetarische Lieblingsessen handelt. Es ist wichtig, dass Sie bestens informiert sind und dann eine sichere Entscheidung treffen können. Einige wichtige Punkte rund um den Internatsaufenthalt haben wir Ihnen bereits hier zusammengestellt.

Wissenswertes rund um Internate

Die Dauer des Internatsaufenthaltes:
  • Drei oder sechs Monate: Wer nur für eine kurze Zeit ins Ausland gehen möchte, kann für ein oder zwei Trimester (auch Terms genannt) ein Internat besuchen. Die Zeiträume sind von September bis Weihnachten, von Januar bis Ostern und von Ostern bis zu den Sommerferien. Ideal, um in kurzer Zeit die Englischkenntnisse zu verbessern, erste Auslandserfahrungen zu sammeln und ein großes Stück selbstständiger zu werden.

  • Ein Schuljahr: Nach zwölf Monaten im englisch sprachigen Raum ist in den meisten Fällen bereits ein sehr gutes Sprachniveau erreicht. Die Jugendlichen können mühelos mit anderen SchülerInnen kommunizieren, das stärkt die Persönlichkeit und lässt so manchen über sich hinauswachsen. Außerdem ist ein Auslandsjahr eine hervorragende Möglichkeit, um sich auf ein internationales College vorzubereiten.

  • Zwei Schuljahre oder mehr: Hier können die AuslandsschülerInnen ihr Englisch perfektionieren und das Internat mit einem A-Level oder dem IB abschließen. Es ist die optimale Möglichkeit, um die Grundsteine für eine internationale Laufbahn zu legen, auf eigenen Füßen zu stehen und Kontakte zu knüpfen.
Das richtige Alter und der beste Zeitpunkt:

Es ist ratsam, stets zum Beginn eines neuen Schuljahres auf ein Internat zu wechseln – ganz gleich, wie lange Ihr Kind im Ausland bleiben möchte. Oft werden nach den Sommerferien die Karten unter den Internatsbewohnern neu gemischt und es ist leichter, sich zu integrieren, Anschluss und Freunde zu finden. Ein Einstieg in die 8., 9. oder 10.

Klasse nach dem englischen Schulsystem (LINK zu Schulsystem) sind empfehlenswerte Zeitpunkte. Sowohl bei den österreichischen/deutschen Schulen als auch bei den Schulen im Ausland wird der Wechsel dann leichter genehmigt. Die Kinder sollten ca. 12 Jahre alt sein und mit Freude ihrem Auslandsaufenthalt entgegenblicken.

Die Internatskosten

Bei den Kosten rechnen die Internate in England, Wales und Schottland pro Trimester ab. Diese betragen im Durchschnitt 11.600 Pfund (ca. 13.600€). Hinzu kommen noch Taschengeld sowie Kosten für Uniform, ggf. Visum, Schulmaterial und Guardians.
Guardians sind für die Kinder Ansprechpartner für alle Belange vor Ort.

In Summe sollten Eltern für ein Schuljahr mit drei Trimestern inklusive Nebenkosten 40.000 - 50.000 Euro einkalkulieren. Sportlich, musisch oder künstlerisch begabte Kinder haben die Möglichkeit, ein Teilstipendium am jeweiligen Internat zu erhalten. Wir können dies im Vorfeld für Sie prüfen und helfen Ihnen bei der Antragstellung.

Überweisung von Schulgebühren

Es gibt schnelle und sichere Lösungen, die Schulgebühren ins Ausland zu überweisen. Folgende Finanzinstitute haben sich hierauf spezialisiert:

VFX Payment Solutions

TransferMate

Die Beantragung eines Visums

Standard Visitor Route:
SchülerInnen aus der EU oder dem EWR Raum, die nicht länger als sechs Monate in Großbritannien studieren möchten, benötigen KEIN Visum. Sie erhalten ein Standard Visitor Route bei der Einreise. Benötigt werden lediglich:

  •  biometrischer Reisepass (ein Personalausweis ist nicht ausreichend)
  •  Nachweis der privaten Krankenversicherung oder Auslandsreisekrankenversicherung

Bestätigung des Internats über den AufenthaltChild Student Visa:
Wer länger als sechs Monate in Großbritannien verweilen möchte, aus dem EU- oder EEA Raum stammt und zwischen 4 und 17 Jahre alt ist, benötigt ein Child Student Visum. Achtung: das Alter zum Zeitpunkt der Antragstellung ist hier ausschlaggebend und nicht das Alter bei Reiseantritt. Neben der Beantragung des Visums muss auch eine Versicherungsgebühr für den National Health Service gezahlt werden. Gerne informieren wir Sie hier ausführlich, Informationen finden Sie jedoch auch unter https://www.gov.uk/child-study-visa.


Student Visa:
Dieses Visum gilt ab 18 Jahren. Es muss vorgelegt werden, wenn man sich mehr als sechs Monate in Großbritannien aufhalten wird. Auch hier gilt das Alter zum Zeitpunkt der Visumsbeantragung und nicht der eigentliche Reiseantritt. Alle Informationen rund um das Student Visum erhalten Sie online. Bei Unverständlichkeiten oder Fragen können Sie uns jederzeit gerne kontaktieren. https://www.gov.uk/student-visa.

Das englische Schulsystem

Früh übt sich! In Großbritannien kommen die Kinder bereits mit fünf Jahren in die Schule. Anschließend besuchen Sie 13 Jahre lang die Schule. Nicht vergessen: Durch den früheren Schuleintritt entsteht eine Zeitverschiebung. Somit entspricht die englische 9. Klasse der 8. Klasse in Deutschland und der 4. Klasse Unterstufe in Österreich, die 10. Klasse ist der 9. Schulstufe bei uns gleichzusetzen und so weiter.

Die Schulabschlüsse

Der internationale Abschluss: International Baccalaureate Diploma IB
Wer ein IB-Diploma in der Tasche hat, dem stehen weltweit alle Türen offen. Der Abschluss wird wegen seiner internationalen Vergleichbarkeit an nahezu allen Universitäten anerkannt und gilt als der anspruchsvollste Abschluss am Ende einer Schullaufbahn.

Ähnlich wie in Deutschland, stellen sich die Absolventen während der letzten zwei Oberstufenjahre (12. und 13. Klasse des britischen Schulsystems) in ihrer Fächerwahl breit auf. Sechs Hauptfächer aus mindestens fünf unterschiedlichen Bereichen müssen ausgewählt werden. Drei dieser Fächer werden im Higher Level, also als Leistungskurs belegt. Die anderen drei im Standard Level, das dem Grundkurs-Niveau entspricht. Zu den Hauptfächern zählen: Muttersprache, Fremdsprache, Mathematik, Naturwissenschaften, Gesellschaftswissenschaften und Kunst.

Darüber hinaus müssen IB-Diploma-SchülerInnen 150 Stunden außerschulische Aktivitäten in den Bereichen Sport, Kunst und allgemeinnütziger Arbeit leisten, am Kurs Theory of Knowledge teilnehmen sowie eine Extended Essay (EE), eine Facharbeit verfassen.

Die fachgebundene Hochschulreife: A-Level
Mit der traditionellen, britischen „Reifeprüfung“ (Matura/Abitur) haben die AbsolventInnen für alle Universitäten in Großbritannien eine Hochschulzugangsberechtigung. Um mit einem A-Level an den deutschen, österreichischen und Schweizer Universitäten zugelassen zu werden, ist die richtige Fächerwahl in der Oberstufe (12. und 13. Klasse des britischen Schulsystems) entscheidend. Denn anders als beim IB-Diploma, wählen die SchülerInnen hier aus 40 verschiedenen Fächern vier Fächer für ihre Abschlussprüfung aus. Es wird sich also auf wenige Fächer konzentriert, die mit einem hohen Stundenumfang in der Lower Sixth Form (A1, britische Klasse 12) und der Upper Sixth Form (A2 britische Klasse 13,) unterrichtet werden. Ideal für alle, die bereits eine berufliche Tendenz haben und wissen, was sie studieren möchten. Mit der richtigen Fächerkombination und ihrem Vorwissen können die SchülerInnen erfolgreich an einer Hochschule durchstarten.

Die Mittlere Reife: General Certificate of Secondary Education GCSE
Das GCSE ist der erste wichtige Schulabschluss der Mittelstufe. Es ist mit der mittleren Reife in Deutschland gleichzusetzen und wird in acht bis 15 Fächern abgelegt. Das GCSE erstreckt sich über die 10. und 11. Klasse des britischen Schulsystems. In Österreich wäre das die 5. Und 6. Klasse. Daran schließen sich dann die Prüfungen für das A-Level oder das IB-Diploma an.

Einige Boarding Schools [ˈbɔːdɪŋ ˌskuːlz] im Überblick

Box Hill School

  • Gegründet: 1959
  • Lage: Surrey, Südengland
  • Flughafen: London Heathrow (30 Min.), London Gatwick (30 Min.)
  • Koedukative Tages- und Internatsschule
  • Schülerzahl: 441, davon 90 in der Senior School (Oberstufe)
  • Internationale SchülerInnen: ca. 30 %
  • Internatsschüler: ca. 40%
  • Schulabschluss: GCSE, A-Levels, IB

Besonderheiten:

  • ISC (Internationales Studienzentrum) – optimale Vorbereitung für internationale SchülerInnen, um die Integration in den regulären Studenplan reibungslos zu meistern
  • Mitglied der Round Square Organisation

Als Gründungsmitglied der Round Square Organisation liegen die erzieherischen Ziele der Box Hill Schule der Philosophie des Round Square Gründers Kurt Hahn zugrunde. In Box Hill werden seine sechs Pfeiler “IDEALS” (Internationalism, Democracy, Environmental concern, Adventure, Leadership, Service) aktiv gelebt.

Die SchülerInnen erhalten eine ganzheitliche Ausbildung, die auf Eigenständigkeit, Toleranz und Verantwortung für sich und andere ausgerichtet ist.

"Die Leute hier sind offen und nett und man fühlt sich wohl. Ich komme mit den englischen Lehrern besser klar."

Pia aus Deutschland

Schülerin an der Box Hill Schule

Oswestry School

  • Gegründet: 1407
  • Lage: Shropshire, nahe Wales,
  • Flughafen: Manchester (1h20), Birmingham (1h20)
  • Koedukative Tages- und Internatsschule
  • Schülerzahl: ca. 350
  • Internatsschüler: ca. 36%
  • Internationale SchülerInnen: ca. 20%
  • Schulabschluss: GCSE, A-Levels


Besonderheiten:

  • LAMDA – SchülerInnen werden in ihrem persönlichen Auftritt geschult - durch Stimm- und Sprechtraining, darstellendes Spiel, Kommunikationstraining etc. und können Prüfungen in diesen Bereichen ablegen.
  • Duke of Edinburgh’s Award
  • Combined Cadet Force (CCF)

1407 gegründet, ist Oswestry eine der ältesten nicht-konfessionellen Privatschulen Englands. Die Schule liegt am Rande der idyllischen Stadt Oswestry, an der Grenze von England zu Wales, eingebettet in malerischer Landschaft.
Neben gelebter Traditionen zeichnet sich Oswestry als kleine Schule durch Herzlichkeit, Fürsorge und Innovationsgeist aus.

"Hier in Oswestry erfahre ich eine tolle Gemeinschaft und der Umgang untereinander ist sehr respektvoll. Besonders habe ich Selbstdisziplin und viele Life Skills gelernt."

Fared aus Deutschland

Schüler an der Oswestry Schule

Warminster School

  • Gegründet: 1707
  • Lage: Wiltshire, Südengland
  • Flughafen: London Heathrow (2h Auto, 2,5h Zug), Bristol
  • Koedukative Tages- und Internatsschule
  • Schülerzahl: ca. 400
  • Internationale SchülerInnen: ca. 23%
  • InternatsschülerInnen: ca. 50%
  • Schulabschluss: GCSE, A-Levels, IB, IBCP

Besonderheiten:

  • 1707 Radio – Warminster hat seine eigene Radiostation; die ganze Schulgemeinschaft kann sich einbringen
  • IBCP – IB career related programme (IB mit Wirtschaftsbezug und Arbeitserfahrung)
  • CCF – Combined Cadet Force
  • Duke of Edinburgh‘s Award Scheme
  • Life Skills Education

Die Werte der anglikanischen Kirche wie Integrität, Toleranz und der Dienst an anderen sind zentrale Faktoren für ein gelingendes Miteinander in Warminster. Es ist ein Ort, an dem man schnell Teil der Gemeinschaft ist, sich selbst sein darf und sich entfalten kann. Die SchülerInnen wachsen zu selbstbewussten Erwachsenen heran, ohne abgehoben zu sein. Das Design und Technologie- und Naturwissenschaftslabor sind auf Universitätsstandard.

"Warminster is like a family to everyone. It is definitely a home from home for me. All my teachers are very supportive and encouraging. They help you develop your talents which made me more confident and independent."

Joséphine aus Frankreich

Schülerin an der Warminster Schule

Gordonstoun

  • Gegründet: 1934
  • Lage: im Norden Schottlands
  • Flughafen: Inverness (50 Min.) und Aberdeen (1h30) (gratis Shuttle Service von und zu beiden Flughäfen)
  • Koedukative Tages- und Internatsschule
  • Schülerzahl: 410
  • Internationale SchülerInnen: 35%
  • InternatsschülerInnen: 85%
  • Schulabschluss: GCSE, A-Levels

Besonderheiten:

  • Eigene Feuerwehr – mit SchülerInnen Beteiligung
  • Duke of Edinburgh’s Award
  • Round Square Curriculum
  • Outward Bound Movement

Gordonstoun wurde 1934 vom deutschen Pädagogen Kurt Hahn gegründet und ist seit jeher für sein fortschrittliches Denken und seinen Pioniergeist bekannt. Hahn war Gründer des „Duke of Edinburgh’s Award“ und Mitbegründer des „Round Square“ Curriculum. Junge Menschen erweitern hier ihren Horizont durch einen breiten Fächerkanon und zahlreiche außerschulische Aktivitäten.

Die Schule ist bekannt für eine umfassende Persönlichkeitsentwicklung und akademische Spitzenleistungen. Gordonstoun steht für Vielfalt und Toleranz.
Der Leitsatz „Es steckt mehr in dir“ kommt jedem Kind zugute, denn egal wo die Talente stecken, sie werden entdeckt und gefördert und dadurch das Selbstbewusstsein eines jeden jungen Menschen gestärkt.

"Mein Lieblingsteil von Gordonstoun sind die Aktivitäten und die Leute, die man hier kennenlernt und die verschiedenen Aufgaben, die man hier bekommt und dadurch eine bessere Person wird."

Johannes aus Deutschland

Schüler an der Gordonstoun Schule

St Clare’s Oxford

  • Gegründet: 1953
  • Lage: Oxford, Südengland
  • Flughafen: London (1h per Bahn), Birmingham
  • Koedukative Tages- und Internatsschule
  • Schülerzahl: 260 (Alter 14-19)
  • Großteils Internatsschüler; Unterkunft bei „Homestay Providers“ ebenfalls möglich
  • Internationale SchülerInnen: aus über 40 Nationen
  • Schulabschluss: IB

Besonderheiten:

  • CAS - Creativity Activity Service (als Teil des IB Programms)
  • Keine Schuluniform

St Clare’s Oxford liegt im Norden Oxfords und atmet die berühmte Universitätsluft ein. Die Schule wurde nach dem 2. Weltkrieg gegründet und setzt sich aktiv gegen Rassismus und Diskriminierung ein. Diese sehr internationale Schule demonstriert gelebte Vielfalt, Toleranz und Weltoffenheit. Die SchülerInnen arbeiten eigenverantwortlich und werden zur Selbständigkeit erzogen. Sie tragen keine Schuluniform und genießen auch sonst mehr Freiheiten als an anderen Internatsschulen.

Die Internatsgebäude befinden sich nicht direkt auf dem Schulcampus, was zu einem größeren Freiheitsgefühl beiträgt. Die SchülerInnen unterstützen sich gegenseitig beim Lernen und entwickeln schnell ein spürbares Gemeinschaftsgefühl in ihren Boarding Häusern und durch zahlreiche gemeinsame Freizeit- und Wochenendaktivitäten. Die IB und Inspektionsresultate sind gleichsam hervorragend!

"St Clare's Oxford hat mich viel unabhängiger gemacht. Lehrer und Schüler sind alle unterstützend und freundlich. Es ist eine sehr offene, aufgeschlossene Umgebung, in der jeder sich selbst sein  kann."

Carolina aus Österreich

Schülerin an der St Clare's Oxford

Christ College Brecon

  • Gegründet: 1541 durch Henry VIII
  • Lage: Wales, inmitten des Brecon Beacon Nationalparks
  • Flughafen: London Heathrow (Bus Service, ca. 2,5h), Cardiff (1,5h), Bristol, (Birmingham)
  • Koedukative Tages- und Internatsschule
  • Schülerzahl: 370
  • Internatsschüler: ca. 55%
  • Internationale SchülerInnen: ca. 18%
  • Schulabschluss: GCSE, A-Levels

Besonderheiten:

  • CCF (Combined Cadet Force)
  • Gratitude Programme
  • Beacon Course Programme
  • Curriculum for Life (Duke of Edinburgh’s Award als wichtiger Bestandteil)

Nur eine Gehminute vom Stadtzentrum der historischen Marktstadt Brecon entfernt und mitten im Brecon Beacon Nationalpark liegt die traditionelle Internatsschule Christ College Brecon mit schönen alten Gebäuden und moderner Naturwissenschafts- und Kunstabteilung. Durch die überschaubare Größe kennt der Direktor jeden Schüler/jede Schülerin persönlich. Angesichts der kompakten Größe ist es erstaunlich wie viele außerschulische Aktivitäten und AGs den SchülerInnen zur Verfügung stehen.

Auch die Theater AG führt jedes Jahr ambitionierte Stücke wie „Die Adams Familie“ oder „Das Phantom der Oper“ auf. Viele Aktivitäten außerhalb des Klassenzimmers tragen zur Persönlichkeitsbildung bei. In dieser sicheren, freundlichen Umgebung werden die SchülerInnen immer wieder ermutigt kalkulierbare Risiken einzugehen und wachsen über sich hinaus.

Harrogate Ladies’ College

  • Gegründet: 1823
  • Lage: North Yorkshire
  • Flughafen: Manchester (1h40), Leeds/Bradford (30 Min.), London Heathrow (35 Min. Shuttle Flight)
  • Tages- und Internatsschule für Mädchen von 11-18
  • Schülerzahl: 340
  • Internatsschülerinnen: 163
  • Internationale Schülerinnen: 40%
  • Schulabschluss: GCSE, A-Levels

Besonderheiten:

  • Ausgezeichneter Chor

Harrogate Ladies’ College (HLC) ist eine kleine Privatschule in der historischen und gleichermaßen malerischen Kurstadt Harrogate. Sie liegt in einer wohlhabenden Gegend nur wenige Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt. Durch seine überschaubare Größe kennt hier jeder jeden und die Schülerinnen schätzen den fürsorglichen, wertschätzenden und persönlichen Umgang, der in der ganzen Schulgemeinschaft spürbar ist.

Das HLC ist seit seinen Anfängen eine der führenden, innovativsten Mädchenschulen Englands, an der eine qualitativ hochwertige Ausbildung garantiert ist. Als sehr musikalische Schule kann HLC mit einem der besten Chöre Groß Britanniens aufwarten. Wer zudem auf Nachhaltigkeit und ausgewogene Ernährung Wert legt, ist hier genau richtig. 90% der in der Küche verarbeiteten Produkte, werden regional bezogen. Das Frühstücksei kommt von glücklichen Hühnern und das Brot ist hausgemacht.

Moreton Hall

  • Gegründet: 1913
  • Lage: North Shropshire
  • Flughafen: Manchester (1h), Liverpool (1h)
  • Tages- und Internatsschule für Mädchen
  • Schülerzahl: ca. 330
  • Internationale Schülerinnen: ca. 10%
  • Schulabschluss: GCSE, A-Levels

Besonderheiten:

  • Life Skills Programme
  • Moreton Enterprises (von den Schülerinnen geführtes Unternehmen mit Shops und Café auf dem Campus)

Ihr Engagement die Schülerinnen zu intellektueller Unabhängigkeit und emotionaler Stärke zu erziehen wurde mit der Auszeichnung „Boarding School of the Year 2021“ durch den renommierten Tes Independent School Award gewürdigt. Moreton Hall gleicht oft mehr einem modernen Start-up Unternehmen als einer traditionellen Internatsschule.

Sie erkennen die Zeichen der Zeit, sind innovativ und flexibel und gehen auf die Bedürfnisse jeder einzelnen Schülerin ein. Beispielsweise gibt es individuelle Lernunterstützung bei Lernunterschieden ohne dass Zusatzkosten anfallen. Moreton Enterprises werden von den Abschlussklassen geführt. Sie eignen sich Fertigkeiten und Wissen für Leben an, erleben Unternehmertum und entwickeln Führungsqualitäten.

"What I most like about Moreton Hall is the freedom and the support I experience here. And the house-parents are just gorgeous."

Bridget aus Wales

Schülerin an der Moreton Hall Schule

Cheltenham College

  • Gegründet: 1841
  • Lage: Gloucestershire, am Rande der Cotswolds
  • Flughafen: Birmingham (unter 1h), Bristol (unter 1h), London Heathrow (2h)
  • Koedukative Tages- und Internatsschule
  • Schülerzahl: ca. 1.040
  • InternatsschülerInnen: ca. 560
  • Internationale SchülerInnen: ca. 100 aus 30 Nationen
  • Schulabschluss: GCSE, A-Levels

Besonderheiten:

  • Duke of Edinburgh's Award
  • Combined Cadet Force (CCF)

Das imposante Hauptgebäude und die Chapel aus dem 18. Jahrhundert versetzen Besucher ins Staunen. Den christlichen Werten verpflichtet, steht Cheltenham College für Loyalität, Respekt und Integrität. Das Leben in der Gemeinschaft und Freundschaft haben großen Stellenwert und jedes Kind wird in seiner akademischen sowie sozialen Entwicklung umfassend, wohlwollend und kompetent unterstützt. Das „Floreat“ Programm hilft Jugendlichen sich zu robusten, glücklichen, positiv-denkenden Menschen zu entfalten. SchülerInnen haben ein herzliches Verhältnis zum Lehrpersonal und so ist Cheltenham ein wahres „home from home“ für alle Cheltonians. Die Tutors unterstützen ihre Schützlinge besonders intensiv bei Hausaufgaben und Projekten und haben deren Lernfortschritt stets im Auge.

Malvern

  • Gegründet: 1865
  • Lage: Worcestershire, in den Malvern Hills
  • Flughafen: Birmingham (1h), Bristol (1h 30min), London Paddington Link (1h 30min)
  • Koedukative Tages- und Internatsschule
  • Schülerzahl: ca. 650
  • InternatschülerInnen: ca. 76%
  • Internationale SchülerInnen: ca. 30%
  • Schulabschluss: GCSE, A-Levels, IB

Besonderheiten:

  • Duke of Edinburgh's Award
  • Combined Cadet Force (CCF)

Malvern College ist in den traumhaft schönen Malvern Hills gelegen, nur wenige Gehminuten vom Stadtzentrum Great Malvern entfernt. Der große Campus mit seinen viktorianischen Gebäuden macht Malvern zu einem der schönsten Internaten Englands. Aufgrund des hohen Anteils an InternatsschülerInnen pflegt Malvern eine enge Gemeinschaft in den Boarding Häusern. Alle Mahlzeiten werden gemeinsam in den Boardinghäusern eingenommen, was das Gefühl Teil einer Familie zu sein stärkt. Malvern zieht besonders ehrgeizige, kosmopolitische SchülerInnen an. 50% der 6th Form SchülerInnen entscheiden sich für einen IB-Abschluss. Die Schule legt jedoch nicht nur Wert auf akademische Spitzenleistung, sondern ermutigt SchülerInnen ihre Talente in Sport, Kunst und Theater zu entdecken und zu entfalten. Das Angebot an außerschulischen Aktivitäten ist riesig und Anfänger und Fortgeschrittene sind gleichermaßen willkommen. Das moderne, bestens ausgestattete Sportzentrum wird Freizeitsportlern sowie Spitzensportlern diverser Disziplinen gerecht. Bezüglich Outdoor Aktivitäten erfreut sich das CCF und Duke of Edinburgh Programm großer Beliebtheit.

BEI FRAGEN

+43 650 2101470

mw@futureperfect.at
Michaela Wüstner
Internationale Schulberatung
Am Brand 17  l  6900 Bregenz  l  Austria

Bereit, heute zu starten?
Bitte nutzen Sie das untenstehende Formular und lassen Sie sich kostenlos beraten:

BEI FRAGEN

+43 650 2101470

mw@futureperfect.at
Michaela Wüstner
Bildungsberater
Am Brand 17  l  6900 Bregenz  l  Austria

Bereit, heute zu starten?
Bitte nutzen Sie das untenstehende Formular und lassen Sie sich kostenlos beraten:

Kontakt

+43 650 2101470
mw@futureperfect.at
Michaela Wüstner
Internationale Schulberatung
Am Brand 17   l   6900 Bregenz   l   Austria

Für E-Mail Anmelden

Copyright ©2022 Future Perfect Company . ALLE RECHTE VORBEHALTEN.
crossmenu